Freistellen

 

 

 

 

Home 
Fotografien 
Zeichnungen 
Kangaroo 
Themen 
Kontakt 
Disclaimer 
Privat / Gast 

 

 

 

 

 

Kurze Kniffs 
Freistellen 
Protokollpinsel 
Farbwahl 
Stapelverarbeitung 
Google Maps Art 
Stile 
Augen färben 
Blitz 
Farbe im SW-Bild 
Panini-Bilder 
Panorama 
Text stanzen 
Tiefenschärfe 
Tilt-Shift 
Weboptimierung 
Pixelgrafik 
Englisch-Deutsch 
CD-Label 
Comics 
Zähne  
80er-Neon-Stil 
andere - OS 
CS5 HDR & mehr 
Digitalphoto 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grüezi!ThemenPhotoshopFreistellen

 Freistellen mit Kante verbessern (ab CS5)

Diese Anleitung gilt leider erst ab CS5. Für mich war das verbesserte Freistellen mit Kante verbessern der Hauptgrund, mir CS5 zu kaufen.

Seit CS3 fasste der Dialog Kante verbessern alle Auswahl verändern-Befehle zusammen, seit CS4 arbeitete er mit der Masken-Palette Hand in Hand. Die neuen CS5-Optioen Smart-Radius, Radius verbessern und Farben dekontaminieren machen ihn endgültig zum Super-Freistell-Tool!

Freistellen mit Kante verbessern

Dieses Bild ist nicht gerade einfach freizustellen, schau Dir die Haare an den Ohren oder die Schnurrhaare im Schnee an. Wir wollen zum Schluss das Eichhörnchen mit der Baumrinde freistellen, damit wir dieses in jedes andere Bild einfügen können.

Mit Rechts-Klick auf das Bild, kannst Du Dir das Original zum Üben runterladen.

Start per Schnellauswahl

Da sich der Hintergrund gut vom freizustellenden Eichhörnchen abhebt, greifen wir zum Schnellauswahlwerkzeug (Quick Selection Tool, Taste W). Eventuell musst Du noch den Zauberstab (Magic Wand Tool) wegwählen, da dieser ebenfalls über die Taste W geöffnet wird. Klick dazu einfach mit der rechten Maustaste auf das Werkzeug-Symbol.

Schnellauswahlwerkzeug: Mit gedrückter linker Maustaste fügen wir Auswahlen hinzu, mit zusätzlich gedrückter <ALT>-Taste entfernen wir zugefügte Auswahlen, mit <CTRL>+Z machen wir den letzten Schritt rückgängig.

Meine Einstellungen des Schnellauswahlwerkzeugs.

Nun hat das Eichhörnchen aber noch ganz feine Schnurrhaare, die in den Schnee ragen.

Hier sind die Schnurrhaare bereits ausgewählt.

Diese lassen sich mit dem Schnellauswahlwerkzeug auch erfassen, Du musst aber jedes einzeln nachzeichnen und vorher die Strichdicke von bisher 8 auf 2 reduzieren. Klick dazu auf das Menu neben der 8.

Die Auswahl kann man bei gewissen Bildern besser mit dem Zauberstab-Werkzeug machen. Stell es dazu für die Schnurrhaare wie folgt ein:

Die Toleranz muss wirklich auf nur 3 gestellt sein. Nun malen wir jedes Haar mehr oder weniger genau an und fügen die neuen Auswahlen der alten hinzu. Auch hier gilt das Gleiche wie für das Schnellauswahlwerkzeug: Mit gedrückter linker Maustaste fügen wir Auswahlen hinzu, mit zusätzlich gedrückter <ALT>-Taste entfernen wir zugefügte Auswahlen, mit <CTRL>+Z machen wir den letzten Schritt rückgängig.

Die Kante überprüfen wir nach erfolgter Auswahl im Menu Ansichtsmodus. Drücke dazu Kanze verbessern (Refine Edge), Stell auf Schwarz (On Black). Probiere auch Radius anzeigen (Show Radius, Taste J) und Original anzeigen (Show Original, Taste P).

Brich jetzt den Dialog wieder ab mit Abbrechen (Cancel). Für gewisse Motive und eine schnelle Auswahl wäre das Objekt schon genügend gut freigestellt, unser Eichhörnchen braucht aber noch ein bisschen Zuwendung.

 

Feinheiten verbessern mit Einschliessen per Kante

Öffne nun nochmals den Kante verbessern-Dialog (Refine Edge).

1 Zoom-Werkzeug bei geöffnetem Dialog (Zoom Tool, Z)
2 Hand-Werkzeug bei geöffnetem Dialog (Hand Tool, H)
3 Auswahl der Ansichtsmodi (View Mode)
4 Bereich aus Smart-Radius und eingemaltem Radius, Radius anzeigen (Show Radius, J)
5 ursprüngliche Auswahl, Original anzeigen (Show Original, P)
6 Radius automatisch an Objektkanten anpassen (Smart-Radius)
7 Radius-Regler für Verfeinerungs-Bereich
8 Gezackte Kanten glätten, Abrunden (Smooth)
9 Auswahl weichzeichnen, Weiche Kante (Feather)
10 Kontrast der Kante verstärken, Kontrast (Contrast)
11 Auswahl verkleinern oder erweitern, Kante verschieben (Shift Edge)
12 Farbränder aus dem Bild entfernen, Farbe dekontaminieren (Decontaminate Colors)
13 Ausgabe an Auswahl (Output To)
14 Erweitert Erkennunsbereich des Radius, Radius-verbessern-Werkzeug (Refine Radius Tool, E)
15 Stellt ursprüngliche Kante wieder her, Verfeinerungen-löschen-Werkzeug (Erase Refinements Tool, E)

Nimm die Einstellungen wie oben dargestellt vor (3.0 / 0 / 0.5 / 7 / 0 / 66%).

Aktiviere den Smart Radius (6) bei einem Radius von 3.0 Pixel.

Lass Dir den Radius anzeigen (4).

Stelle auf Schwarz um (3). Die anderen Modi funktionieren selbstverständlich auch, ich arbeite am Liebsten mit diesem.

Franst eine Stelle zu weit aus, verwende das Verfeinerungen-löschen-Werkzeug (Erase Refinements Tool, 15). Das macht die Änderungen des Radius-verbessern-Werkzeugs (Refine Radius Tool, 14) wieder rückgängig.

Nun malst Du um das ganze Eichhörnchen rum, wie unten im Detail dargestellt. Die Baumrinde oben lässt Du allerdings aus, den dort ist die vom Filter getroffene Auswahl bereits perfekt!

Überprüfe mit den verschiedenen Ansichtsmodi (3) nochmals, ob Deine Auswahl gelungen ist. Wenn Du zufrieden bist, bestätige mit <OK>. Achtung! Dieses Bestätigen kann nur noch als Ganzes rückgängig gemacht werden. Du müsstest also nochmals alles zeichnen, falls Du mit dem Ergebnis doch nicht zufrieden wärst. Prüfe Deine Auswahl deshalb am Besten mit allen Ansichtsmodi (3). Du bist zufrieden und drückst OK.

Die Maske wird auf einer neuen Ebene gespeichert, weil wir Neue Ebene mit Ebenenmaske (New Layer with Layer Mask) gewählt haben.

 

Ergebnis

Jetzt können wir das Eichhörnchen in ein Foto unserer Wahl einblenden. Beachte, wie sich die feinen Haare an den Ohren gut vom hellblauen Hintergrund abheben.

Das Frieren hat ein Ende, unser Eichhörnchen wurde in den Sommer versetzt!

 

Zusätzliche Tipps

Schnell gemacht: Kurzes Fell mit dem Pinsel ergänzen

Kontur grob auswählen Bei kürzerem Fell reicht es manchmal aus, wenn das Ergebnis den Eindruck erweckt, als hättest Du es haargenau freigestellt. Dupliziere die Ebene (<CRTL>+L) und wähle die Konturen der Katze mit Lasso oder Zeichenstift aus. Füge eine Ebenenmaske hinzu und blende die Hintergrundebene aus.

Kontur verfeinern Damit die Katze nicht so zerrupft aussieht, aktivierst Du den Pinsel (B), wählst in der Pinselpalette (F5) die Vorgabe FUZZBALL oder STERN aus und malst in der Maske entlang den Kanten mit Weiss Fell ein. Unpassende Stellen löschst Du mit Schwarz. Die Pinselgrösse wählst Du entsprechend der Fellänge, einfach ausprobieren.

Schnurrhaare einmalen Die Schnurrhaare malst Du mit einer kleinen runden harten Pinselspitze in der Maske zurück. Blende hierzu den Hintergrund wieder ein, damit Du weisst, wo Du malen musst. Am Besten mit einem Grafiktablett. Die Farbsäume an Fell- und Schnurrbartkanten entsättigst Du mit Farbton/Sättigung.

 

Smart Filter ist nicht immer smart

Es gibt Bilder (vor allem diejenigen mit klaren Umrissen), wo Du bessere Ergebnisse erzielst, wenn Du den Smart-Filter und die Kantenerkennung (6) zum Auswählen nicht benutzt! Schalte ihn aus.

 

Alternativer Weg: Maske verbessern

Wenn Du von vornherein weisst, dass Du die Auswahl für eine Maske nutzen willst, kannst Du den direkten Weg über das Masken-Bedienfeld wählen. Klicke dort oder am Fuss der Ebenenpalette nach dem Erstellen der Schnellauswahl auf den Button Pixelmaske/Ebenenmaske hinzufügen.

In der Palette Masken klickst Du dann unter Verbessern auf Maskenkante. Der Dialog ist identisch zum oben stehenden Dialog Kante verbessern.

Standardmässig ist unter Ausgabe > Ebene mit Ebenenmaske aktiviert. Hierdurch wird die bestehende Maske aber nicht ersetzt, sondern es wird eine Ebenenkopie mit neuer Maske angelegt. Lösche in der alten automatisch ausgeblendeten Ebene die Maske und das Original steht als Backup bereit.

 

 Meine anderen Tipps und Tricks findest Du hier: